21. Juli 2019

Amore mio

Veröffentlicht am 21. Juli 2019 von Roman

Die würzige Mischung zwischen Pizzabrot und Weißbrot nennt man in Italien Focaccia. Für den Teig benötigt man folgendes:    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

TAGS

Focaccia, Zubereitung, Zutaten, Rezept, Germteig, Zeit einplanen, Panzanella, italienische Brot

Love

Blumenparade

Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (23 Bilder)

Oh so beautiful

Veröffentlicht am 04. Juni 2019 von Roman

Es ist wieder ein Traum, wie sich die diversen Blüher auf der Terrasse entwickelt haben und nun ihren Charme und Duft verbreiten. Der vielleicht schönste Moment im Jahr. Denn nach dem Winter und dem Frühling, wenn die Pflanzen erst einmal austreiben und man immer wieder die kleinen Zweifel hat, ob sich alles schön entwickelt und den Winter gut überstanden hat, zeigt sich plötzlich eine Blütenexplosion. In dieser Jahreszeit blühen einfach viele Pflanzen parallel. Besonders aber auch die erste Blüte der Rosen, die oft einfach wunderschön sind und auch deshalb wohl die Königin der Blumen ist. Hier trifft sich oft Form, Farbenspiel und Duft.    Artikel kommentieren »

TAGS

Rosen, Sträucher, Blüte, englische Rosen, Blütenpracht, Hortensien, Klematis, Olivenbaumblüte, Terrasse, Garten in der Stadt, über den Dächern von Wien, Flachdach, Paradies

Love

Heute ist Muttertag. Grund genug an dieser Stelle nicht nur über die Leistung der Mütter (und natürlich auch Väter) zu reden, sondern auch über die Verantwortung, die mit dem Eltern sein einhergeht.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 3 Minuten

TAGS

Muttertag, Verantwortung, Danke, Mama, Generationen, wählen, Europawahl, Was muss ich wissen?, Wie und wo wählt man?, Weitersagen, Pflichten, Eltern, Alle, EU Bürger, Statement, eigene Meinung, Für ein modernes und geeintes Europa.

Love

Es sprießt wieder

Veröffentlicht am 07. März 2019 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (9 Bilder)

Jetzt geht es wieder so richtig los. Zwar ist es noch recht zeitig und der Schein trügt vielleicht, wie schon einige Male, aber wir sind einmal optimistisch. Und ändern können wir es ohnehin nicht. Allerdings ist es Anfang März auch nicht unmöglich, dass nochmals eine kältere Frostperiode und sogar Schnee kommt. Für diesen Fall lassen wir wenigstens das Überwinterungszelt noch aufgebaut bzw. können die paar empfindlichen Pflanzen rasch wieder in den Wintergarten stellen. Aber jetzt freuen wir uns einfach bei den Terrassen-Rundgängen auf die vielen Knospen und Austriebe. Schön, wenn es wieder grün wird auf der Terrasse!    Artikel kommentieren »

TAGS

Garten, Stadtgarten, Terrasse, Magnolie, Austrieb, Frühjahr, Stadt, Frost, erste Triebe

Love
Das passt dazu

Winter-Orangerie

Veröffentlicht am 05. Februar 2019 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (4 Bilder)

Schön, wenn wir es schaffen, dass unsere Zitrusbäumchen gut und kräftig über den Winter kommen. Dazu braucht es neben dem Platz auch viel Pflege und Aufmerksamkeit. Bei uns kommen unsere Zitronenbäumchen in den Wintergarten, der durch die großen Glasflächen auch im Winter den Pflanzen viel Licht zukommen lässt. Alternativ kann man die Zitrusfrüchte auch kühl und eher dunkel überwintern - was ihnen gar nicht so schlecht täte. Wenn sie es allerdings auch im Winter relativ hell und warm haben, bleiben sie im Wachstum und setzten sogar neue Blüten an. Was bedeutet (in Ermangelung der Bienen im Wintergarten), dass man sich selbst das Sumsi-Kostüm überstülpen sollte und dann fleißig die Befruchtung mittels feinem Pinsel regelmäßig vornimmt. Mit Erfolg, denn so starten wir schon mit kleinen Babyzitronen in die neue Terrassensaison und wir hoffen auch schöne Früchte im Spätsommer.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

TAGS

Wintergarten, Überwinterung, Zitruspflanzen, Zitrusbäumchen, Pflege, Aufmerksamkeit, selbst befruchten, Blüte, junge Früchte, Zitronen, Bergamotte, Kumquats, überwintern

Love
Das passt dazu

Kunst: die Charaktere von Star Wars in Marmor verewigt

Veröffentlicht am 10. Oktober 2018 von Roman

Die Skulpturen der Star Wars Rollen wurden vom französischen Künstler Travis Durden erstellt. Nur leider nicht in echt, sondern 'nur als Fotomontagen. Durden möchte Leute dazu bewegen, klassische Kunst mit dem gleichen Enthusiasmus zu betrachten wie Pop Art Kultur. Das stand auch hinter der Idee, die Filmhelden als Mythen quasi unsterblich in Stein zu bannen und ihnen dadurch klassische Rollen zuzuweisen, die über die Zeit erhaben sind und bestehen bleiben.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Der Kopf von General Grievous, Star Wars: Episode III – Revenge of the Sith, findet seinen Körper von James Pradier's "Niobide blessé" (1822)

Germain Pilon’s "The Resurrection of Christ" (circa 1572) als Basis für Travis Durden’s "Darth Resurrection" mit dem one-and-only Darth Vader.

TAGS

Künstler, Kunst, antike Statuen, Stein, Marmor, Star Wars reimagined, Travis Durden, Remix, Mashup, Louvre, Kunstgeschichte, moderne Kunst, Skulpturen, Statuen, Paris, Galerie Sakura, Paris, Daniel Picard, Darth Vader at the Urinal

Love
Das passt dazu

Im Herbst steht immer viel Arbeit an auf unserer Terrasse. Mittlerweile sind die Pflanzen alle schon groß geworden und haben es sich so richtig gemütlich gemacht. Da sie anders als in einem Garten in Trögen sind, müssen sie auch mehr als sonst üblich gedüngt und mit Wasser versorgt werden. Und sie müssen auch regelmäßig geschnitten werden, damit sie nicht zu groß werden und sie der Wurzelstock im Trog nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgen kann.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

Hier ein paar Bilder von heute Morgen bevor die Garten-Barber von Doris Minich kommen. Ein wunderschöner Tag steht bevor uns auch für die Helfer ist es sicher angenehmer, bei gutem Wetter hier im grünen Idyll zu werken. Auch wenn so ein etwas verwilderter Terrassengarten etwas sehr schönes ist und viel Gemütlichkeit ausstrahlt, so muss dafür doch von Zeit zu Zeit gründlich daran gearbeitet und manchmal auch radikal zurückgeschnitten werden. Denn nur so fühlen sich die Pflanzen wieder pudelwohl und können sich weiter entfalten. Der Eindruck bei vielen wilderen Gärten täuscht ganz gerne darüber hinweg, wieviel Arbeit und Grundpflege hier hinein fließt, damit am Ende ein tolles und üppiges Gartenerlebnis entsteht.

Eine der beiden Eiben im Trog (hinten im Bild) ist leider eingegangen und auch die andere sieht nicht gerade gesund aus. Solche große Pflanzen aus den Trögen zu bekommen ist immer harte Arbeit, da sich die Wurzeln komplett ausgebreitet haben und es schwer ist, mit Werkzeug ins dichte Erdreich zu stechen. Da benötigt es viel Kraft und gutes Werkzeug. Und wir wollen die Tröge (auch, weil wir sie nicht mehr nachbekommen) weiter nutzen. Garantie dafür haben wir zwar keine bekommen, aber am Ende hat es gut funktioniert.

Der abfallende Grünschnitt wird gesammelt und dann auch gleich wegtransportiert. Dafür steht auf dem Kostenvorschlag auch eine eigene Position. Es zahlt sich aber aus und es ist nach der Arbeit alles gleich wieder sauber und das Grünzeug abtransportiert zur fachgerechten Kompostierung.

Hier kann man gut erkennen, wie es sich der Efeu in den Ecken schon so richtig gemütlich gemacht hat. Die Feuchtigkeit ist auch nicht gut für das Terrassenholz, welches so noch schneller verwittert und irgendwann dann morsch wird und ersetzt gehört. Daher muss man insbesonders bei solchen Bodendeckern aufpassen oder auch bei Staunässe unter Trögen (immer auf Tonfüße stellen, damit das Wasser gut ablaufen kann und sich durch die Belüftung kein Schimmel oder Pilz darunter ansiedeln kann. Das mögen weder Terrassenholz noch die Pflanze selbst.

Die Buxbäume haben wieder ihren vorgesehenen quadratischen Look. Noch etwas selbst nacharbeiten und dann sieht es fast wieder aus wie in Schönbrunn.

TAGS

Doris Minich, Gartengestaltung, Gartenpflege, Erfahrungsbericht, Terrasse, Terrassenpflege, Grundarbeiten, Düngung, Herbstdüngung, Langzeitdüngung, Schnitt, Sicherung, Abseilen, außerhalb des Geländers, Buxbaumschnitt, Nematoden ausbringen, Baumschnitt, Efeu entfernen, Pflanzen tauschen

Love
Das passt dazu

Publikums-Beschimpfung

Veröffentlicht am 27. April 2018 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Ein wirklich sehr lustiger (weil wahrer) Comedy-Beitrag, bei dem wir sehr viel schmunzeln mussten. Das Thema: gesundes Leben, vegan und voller Lustverzicht. Die Darbietung der Gruberin ist dabei genau am Punkt unserer Meinung (wenn machmal auch wegen einem Lacher überzogen). Das besonders lustige daran: dass es wohl eine besonders hinterlistige Publikumsbeschimpfung ist, ohne, dass es wohl mindestens 50 Prozent des Publikums als eine solches empfindet.    Artikel kommentieren »

von 

TAGS

Monika Gruber, Kabaret, Comedy, Filmbeitrag, gesundes Leben, Parodie

Love
Das passt dazu